Wochenrückblick Woche 39

Esel ist entflohen

Was für eine Aufregung!
Diese Woche erlebten die Kinder mit, als ein Esel aus seinem Gehege weglief.

Zum Glück konnte die Besitzerin ihn wieder einfangen und zurück in sein Zuhause bringen.

Die Kinder wollten deshalb beim nächsten Spaziergang etwas länger bei den Esel verweilen, um den Eseln mitzuteilen, dass sie nicht wegrennen dürfen.

Neuer Pfad durch das Dickicht entdeckt

Ein Tagesstern-Kind durfte uns einen neuen Weg zeigen.

Es stellte sich heraus, dass dieser Wald-Pfad wohl seit einiger Zeit nicht mehr so gut begehbar war.

Den Kindern machte es jedoch grossen Spass, sich durch die Sträucher zu kämpfen. Nachdem wir uns durch den dichten Wald gekämpft hatten, kamen wir bei einer schönen Wiese an. Diesen Platz nutzen wir gleich, um das Zvieri zu essen. Das war ein grossartiges Erlebnis!

Leckeres Mittagessen 

Das Lieblings-Essen der Woche war Cevapccici. Das schmeckte allen Kindern sehr!

Gemeinsame Aktivitäten Chinderstern und Tagesstern  

Spaziergänge, Innenspiele, gegenseitiges Abzeichnen oder einfach einander helfen, wie man ein Heftlein bastelt.

Dies waren alles Gemeinschaftserlebnisse, welche die Chinderstern und die Tagesstern Kinder in dieser Woche, gemeinsam erleben durften.

Kreativität

Die Kinder durften für ein neues Chinderstern-Kind, welches ab nächster Woche die Eingewöhnung beginnt, ein Willkommensplakat gestalten. Sie hatten viele Ideen und es wurde dabei viel gelacht. Es war schön zu sehen, wie jedes Kind sich in den Prozess einbringen konnte.

Da freut sich das neue Kind bestimmt.

Regenwetter oder Sonne 

Gegen Ende der Woche wurde es regnerisch. Aber das hielt die Kinder nicht davon ab, ihrem Bewegungsdrang nachzugehen und sich so richtig in der Natur auszutoben.

An einem Tag kamen wir zu einer hohen Treppe, diese musste natürlich umgehend erklommen werden.