Wochenrückblick Woche 40

Tiere nachahmen

Wir führten einen neuen Begrüssungs-Klatsch-Vers ein. Auch sonst machten wir viele Fingerverse und Bewegungsspiele. Eines dieser speziellen Spiele fanden die Kinder besonders amüsant. Sie durften wie verschiedene Tiere im Kreis laufen. Als Kuh, als Hund, als Katze oder als Frosch. Auf den Bilder waren die Kinder als Frösche unterwegs.

Marienkäfer Rettungsaktion

Ein Kind fand einen Marienkäfer, welcher in einer kleinen Wasserpfütze lag. Es schien, als ob er selbst nicht mehr dort hinauskommt. Kurzerhand entschlossen sich die Kinder eine Rettungsaktion zu starten. Sie unternahmen alles Mögliche, um diesen kleinen, neuen Freund zu retten. Mit Laubblättern, Ästen oder kleinen Zweigen versuchten sie den Marienkäfer aus dem Wasser zu holen. Zuletzt versuchte es ein Kind mit der blossen Hand, was auch gelang. Gemeinsam suchten wir noch einen neuen Platz für den Marienkäfer und verabschiedeten uns.

«Hilfe das Monster kommt!!!»

Die Kinder entwickelten ein Monster-Spiel in unserem Schlaf- und Bewegungszimmer. Ein Kind versteckte sich in der Röhre und lief dann den anderen Kinder hinterher. Die Kinder schreiten alle: «Hilfe ein Monster!» und das versteckte Kind rief laut: «Buuuhh». Mit diesem selbst erfundenen Spiel beschäftigten sich die Kinder eine längere Zeit.

Frische Luft

Natürlich genossen die Kinder auch unsere schöne Natur. Sie kletterten auf Felsen, rutschten gemeinsam die Rutschbahn herunter und schlichen sich durch Waldpfade.

Kreativität

Juhuu der Herbst ist da! Die Kinder wollten die Räume mit ihrer herbstlichen Dekoration schmücken. So begannen wir auf unseren Spaziergängen, Blätter einzusammeln. Mit diesen Blättern machten wir anschliessend Abdrücke auf ein grosses Papier.

Beauty-Day

Die Kinder hatten Spass mit unserer Beauty-Puppe. Sie schminkten sie und machten ihr diverse Frisuren. Manche Kinder färbten ihr mit der Schminke sogar die Haare. Oh weia! Nach diesem Schönheitstag mussten die Haare gewaschen werden, was den Kindern grossen Spass bereitete!

Lese-Ecke

Es gab auch Momente, da zogen sich die Kinder in unsere Kuschel-Ecke zurück und schauten in Ruhe ein Buch an. Die Kinder haben bei uns immer die Möglichkeit, zwischen Aktiv-Phasen und Ruhe-Phasen selbst zu entscheiden.

Geburtstagsfeier! Juhui!

Auch in den letzten Wochen hatten wir die Freude, einen Geburtstag zu feiern! Das war wieder ein «Gaudi». Die Kinder malten fleissig die Geburtstags-Karte. Nachdem alles dekoriert wurde, konnte gefeiert werden. Das Geburtstagskind durfte eine Krone tragen und wir sangen alle das «Happy Birthday-Lied».

«Elfer-raus»- das neue Lieblingsspiel der Tagesstern Kinder

Eines der beliebtesten Spiele: «Elfer-raus». Die Kindergärtner und Schüler spielten dieses Spiel sehr gerne. So waren die Hausaufgaben auch schnell gemacht, damit anschliessend noch Zeit übrig blieb, das Spiel zu spielen.

Spielplatz Impressionen

Der Spielplatz auf dem Pausenhof war auch immer wieder ein beliebter Aufenthaltsort der Kinder. Sie spielten mit unseren Ringen, mit dem Springseil, malten mit der Kreide und spielten Fangen.

Marienkäfer Invasion

An einem Nachmittag entdeckten wir plötzlich an jedem Fenster lauter Marienkäfer. Einige konnten sogar hineinfliegen, als wir nach dem Mittagsschlaf die Fenster öffneten, um zu lüften. Die Marienkäfer schwirrten in der Luft umher und ergatterten die Aufmerksamkeit der Kinder.

Frosch aus Klötzen gebaut

Die Kinder bauten aus Klötzen einen Frosch. Sie waren begeistert vom Endergebnis.

Spaziergänge

Die Kinder werden jeweils in die Wahl vom Spaziergangs Ort mit einbezogen. Partizipation und Mitbestimmung einzuhalten, ist uns sehr wichtig!
So gingen unsere kleinen Ausflüge an diverse Orte: Wir versuchten zur Habsburg zu laufen. Wir scheiterten aber beim Versuch, weil es doch zu weit weg war und die Zeit dann trotzdem zu knapp wurde. Dafür entdeckten wir sehr alte Felsbrocken.

Wir machten auch viele Wald-Spaziergänge. Die Kinder nannten den dichten Wald «Dschungel». An einem anderen Tag wollten die Kinder an den Fluss. Sie rannten neben der Aare entlang und genossen die schöne Aussicht.