Rückblick ZAG-Tag vom 12. November 2019

Wir blicken auf den schulfreien Tag (ZAG-Tag) zurück, wo wir einen Blick hinter die Kulissen vom Radiostudio Argovia werfen durften.

Um 14.00 Uhr ging unsere Reise zum Radiostudio Argovia in Aarau los. Die Fahrt war voller Vorfreude und spannender Gespräche.

Um 14.00 Uhr ging unsere Reise zum Radiostudio Argovia in Aarau los. Die Fahrt war voller Vorfreude und spannender Gespräche.

Tagesstern Brugg Hort

In Aarau angekommen, mussten wir nur wenige Minuten laufen, bis zum Radiostudio.

Tagesstern Brugg Hort

Wir wurden freundlich empfangen und in den Konferenzraum gebracht. Dort haben wir uns erst einmal von den Winterklamotten befreit. Ein Moderator hat uns erklärt, wie der Ablauf der Studioführung sein wird und die Kinder durften schon einige brennende Fragen stellen.

Los gehts! Erst einmal zeigte uns der Moderator die Büros und den Pausenraum, für das Personal. Dort entdeckten wir, dass unsere Studioführung aufgelistet war. Die Kinder waren davon sehr begeistert.

Tagesstern Brugg Hort

Aber nicht nur die Infotafel hatte unsere Aufmerksamkeit geweckt. Uns wurde die riesige CD- Wand vom Radio Argovia gezeigt. Nachdem wir einige Male die falsche Zahl der CD’s geraten hatten, wurde uns mitgeteilt, dass 40.000 CD’s eingereiht sind. Die Kinder konnten es kaum fassen.

Tagesstern Brugg Hort
Tagesstern Brugg Hort

Anschliessend ging es weiter zu den Aufzeichnungsstudios. Dort werden die Sendungen so weit wie möglich von den Modertoren vorbereitet. Die Bildschirme wurden uns erklärt.

Tagesstern Brugg Hort
Tagesstern Brugg Hort

Nach der Erklärung durften die Kinder selbst eine Aufnahme machen. Das war spannend aber auch eine Herausforderung. Die Kinder waren ganz erstaunt, dass die eigene Stimme anders kling, wenn man sich selbst hört.

Tagesstern Brugg Hort

Zuletzt durften wir noch ins live Studio in dem gerade eine Nachmittagssendung moderiert wurde. Wir mussten alle ganz still sein, weil man uns ansonsten live gehört hätte… psssst…

Tagesstern Brugg Hort

Zurück im Konferenzraum langen viele großartige Geschenke für uns bereit. Die Kinder durften aussuchen, was sie alles mit nach Hause nehmen möchten.

Anschliessend machten wir uns wieder auf den Rückweg in den Tagesstern Brugg (Standort Stapfer). Unterwegs gab es noch ein leckeres Weggli mit einem Schoggistängeli und einem Apfel dazu. Mmmmmm