Öffnungszeiten und Tarife

Do you speak english? Read our Key Facts here.

Betreuungsmodule während des Schulbetriebes

Die maximalen Tarife für das Schuljahr 2019/20 betragen pro Betreuungsmodul:

Betreuungszeiten Maximaler Elterntarif
Frühbetreuung 06.45 bis 08.15 Uhr CHF 14.00
Randstundenbetreuung 1 08.15 bis 09.00 Uhr CHF 8.00
Mittwochmorgen (für Kindergartenkinder im ersten Jahr) 06.45 bis 11.45 Uhr CHF 50.00
Randstundenbetreuung 2 11.00 bis 11.45 Uhr CHF 8.00
Mittagsbetreuung 11.45 bis 13.30 Uhr CHF 18.00*
Nachmittagsbetreuung: früher Nachmittag 13.30 bis 15.30 Uhr CHF 25.00
Nachmittagsbetreuung: später Nachmittag 15.30 bis 18.15 Uhr CHF 30.00
Halber Tag** (ohne Mittagessen) 06.45 bis 11.45 Uhr oder

13.30 bis 18.15 Uhr

CHF 50.00
Halber Tag** (inkl. Mahlzeiten) 06.45 bis 13.30 Uhr oder

11.45 bis 18.15 Uhr

CHF 65.00

*Ist bereits mit CHF 10.00 subventioniert.

**Der Halbtagestarif wird Ihnen automatisch verrechnet, wenn Sie alle dafür zeitlich zustimmenden Module im Anmeldeformular auswählen.

Bei einer Neuanmeldung wird eine einmalige Administrationsgebühr von CHF 50.00 erhoben.

Sämtliche Module werden von der Stadt Brugg subventioniert. Subvensionsberechtigt sind Eltern mit steuerrechtlichem Wohnsitz in der Stadt Brugg, deren Kinder ebenfalls in Brugg wohnen.

ZAG-Tage (schulfreie Tage)

Betreuungszeiten Maximaler Elterntarif
Ganzer Tag (inkl. Mahlzeiten) für schulfreie Tage 06.45 bis 18.15 Uhr CHF 90.00
Halber Tag (inkl. Mahlzeiten) 11.45 bis 18.15 Uhr CHF 65.00

Die ZAG-Tage (schulfreien Tage) werden von der Stadt Brugg subventioniert. Dies gilt auch für die Kinder, welche den Tagesstern sonst nicht regelmässig besuchen. Subvensionsberechtigt sind Eltern mit steuerrechtlichem Wohnsitz in der Stadt Brugg, deren Kinder ebenfalls in Brugg wohnen.

Schulferienbetreuung (nur ganztags möglich)

Betreuungszeiten Maximaler Elterntarif
Ganzer Tag (inkl. Mahlzeiten) für Ferienbetreuung 06.45 bis 18.15 Uhr CHF 90.00

Die Schulferienbetreuung wird von der Stadt Brugg subventioniert. Dies gilt auch für die Kinder, welche den Tagesstern sonst nicht regelmässig besuchen. Subvensionsberechtigt sind Eltern mit steuerrechtlichem Wohnsitz in der Stadt Brugg, deren Kinder ebenfalls in Brugg wohnen.