Sommerferien 2016 Rückblick

Sommerferien unter dem Motto Indianer – Rückblick auf zwei tolle Wochen in der Ferienbetreuung

Bei bestem Wetter genossen die Ferienkinder des Tagessterns Wettingen während acht Tagen innerhalb der ersten beiden Ferienwochen lustige, interessante und spannende Aktivitäten.

Ein tolles Indianerzelt wurde gemeinsam aufgebaut. Darin konnte man sich ausruhen, Geschichten hören und „Indianerlis“ spielen. Zu einem richtigen Indianer gehört selbstverständlich auch die richtige Kleidung, deshalb durften die Kinder T-Shirts mit indianischen Motiven bedrucken.

Damit man nach einem ereignisreichen Tag ruhig schlafen kann, bastelten die Kinder einen Traumfänger, den sie Zuhause über ihr Bett hängen konnten.

Um die Kultur der echten Ureinwohner Amerikas besser kennen zu lernen, reisten die Kinder nach Zürich und konnten im Indianermuseum echte Schätze dieser uns unbekannten Kultur bestaunen.

Bei verschiedenen Mittagessen erfuhren die Kinder, dass Kartoffeln, Mais und Kakao keine Kulturpflanzen Europas sind, sondern dass diese ursprünglich vom amerikanischen Kontinent stammen.

Wie wir alle wissen, machten sich die Indianer auch gerne auf die Pirsch. Dies durften auch die Kinder in Form eines Ausflugs in den Hasel-Zoo tun. Dort erlegten sie zwar keine Tiere, konnten diese aber beobachten und sogar füttern. Spätestens beim Ponyreiten fühlte sich sicher jedes Kind wie ein kleiner Winnetou.

Um der Gefühlswelt der Indianer näher zu kommen, eignet sich Musik natürlich hervorragend. Unsere kleinen Feriengäste lauschten fremden Klängen, bastelten eine Trommel und komponierten sogar ein eigenes Musikstück.

Zum Abschluss der Ferien verwandelten sich die Räume der Tagesstruktur Langäcker in ein Kino, in dem der Film Pocahontas bei guter Stimmung und viel Popcorn gezeigt wurde.