Sommerferien 2018 – Rückblick

Ferienhort unter dem Motto „Unsere fünf Sinne“.

Montag, 09. Juli 2018

Am Montag trafen sich gut gelaunte Betreuerinnen und fröhliche Kinder zum ersten Ferientag. Die Kinder erfuhren im Laufe des Tages welche Sinne wir Menschen haben. An Hand eines gezeichneten Kopfes mit aufklappbaren Türchen wurde den Kindern jeder Sinn einzeln erklärt. Die Hand trug dann noch zum Verstehen des Gefühls bei. Dazu passend gab es Spiele wie „blinde Kuh“, „Versteinerlis“ usw. Bei dem herrlichen Wetter drängte sich natürlich zum Thema fühlen ein erfrischendes Bad im Planschbecken auf. Und eine kühle Glace schmeckte natürlich jedem Kind. Im nu verging die Zeit und der erste Ferientag war schon vorbei.

Dienstag, 10. Juli 2018

Unsere Sinne ausprobieren stand am Dienstag beim Zoobesuch in Basel im Vordergrund. Hier konnten die Kinder hören, wie der Löwe brüllt, fühlen wie sich Elefantenhaut anfühlt, schnuppern wie eine Ziege riecht und sehen wie elegant sich ein Gepard bewegt. Die grossen Schulkinder durften sogar eine Schlange streicheln. An diesem Tag gingen die Kinder sicherlich sehr müde und mit vielen neuen Eindrücken nachhause.

Mittwoch, 11. Juli 2018

Am Mittwoch drehte sich alles ums Thema hören, dazu wurden im Laufe des Tages zwei Spiele mit der ganzen Gruppe gespielt. Beim einen ging es darum Alltagsgegenstände wie Popcorn, Perlen, und Zahnstocher wieder zuerkennen, wenn sie in einem Spielzeug-Ei geschüttelt wurden. Beim zweiten Spiel ging es darum Tierstimmen zu erkennen. Dazwischen durften sich die Kinder immer wieder beim Freispiel austoben.

Donnerstag, 12. Juli 2018

Am Donnerstag machte sich die Gruppe auf Richtung Pfarreiheim. Auf dem Weg dahin kamen die Kinder an einem Pferdehof vorbei, dort durften unsere Feriengäste die Pferde beobachten und streicheln. Im Pfarreiheim angekommen wurde ein Feuer entfacht und bald duftete es nach grillierten Würstchen und Pizzabrot. Nach dem Zvieri ging es dann zurück zum Tagesstern.

Freitag, 13. Juli 2018

Wie schnell die Zeit vergeht, schon ist es Freitag und der letzte Tag der ersten Woche beginnt für die Kinder mit dem anfertigen eines Bildes, welches mit Hand- und Fussabdrücken gemalt wurde. Dabei entstanden herrliche kleine Kunstwerke. Neben der Arbeit mit den Farben konnten die Kinder ausgiebig spielen.

Montag, 16. Juli 2018

Am Montag traf sich die Gruppe zur zweiten Ferienwoche. Heute war im Langäcker für die Kinder eine Sinneswand vorbereitet. Weiter waren Wasserspiele im Angebot. Bevor es zurück ins Zentral ging, hatte jedes Kind einen Glitzerstift oder Radiergummi gewonnen.

Dienstag, 17. Juli 2018

Herrlich duftende Kräuter waren heute am Dienstag unser Ziel, diese fanden wir im Klostergarten Wettingen. Die Kinder entdeckten dort neben den Kräutern noch Pflanzen wie Fenchel und Gurken. Mit Naturmateriealien legten die Kinder mit viel Freude ein tolles Mandala. Zum Schluss traf die Kindergruppe noch auf eine Gruppe Gänse, es war lustig deren Geschnatter zu hören.

Mittwoch, 18. Juli 2018

Heute am Mittwoch war es extrem heiss und unser Garten wurde in eine Minibadeanstalt verwandelt. Ein Rasensprenger und ein Plantschbecken sorgten für die nötige Abkühlung. Wie in der Badi auch, gab es zum Zvieri Glace und Popcorn. Beim vorbereiteten Sinnesquiz machten die Kinder eifrig mit.

Donnerstag, 19. Juli 2018

Am Donnerstag wurden der Geruchs-und-Geschmacksinn so richtig gebraucht. Die Kinder durften heute „Schoggibrötli“ selber backen und natürlich auch verspeisen. Daneben vergnügten sich die Kids auf dem Spielplatz und es wurde eifrig Fussball gespielt. Mit einem Sprung ins kühle Plantschbecken endete dieser herrliche Ferientag.

Freitag, 20. Juli 2018

Wie schnell doch die Zeit vergeht, schon ist wieder Freitag und der letzte Tag der Sommerferienbetreuung ist angebrochen. Zum Abschluss war nun noch einmal der Gehörsinn gefragt. Die Kinder bastelten Rasseln, Trommeln und selbst erfundene Instrumente. Diese durften an Ort und Stelle ausprobiert werden und konnten am Ende des Tages mit nachhause genommen werden.