Rückblick Frühlingsferienbetreuung 2024

 

In unseren Frühlingsferien behandelten wir vom Tagesstern Fehraltorf das Thema Dinosaurier.
In dieser Woche haben wir mit den Kindern viel über Dinosaurier gelernt und das angeeignete Wissen anschliessend mit einem Quiz getestet. Alle Kinder haben mit Bravour bestanden.

Zudem haben wir uns kreativ ausgelebt und viel gebastelt. Dinos wurden zum Leben erweckt und der Tagesstern ist nun mit Dinos übersäht.

Das Highlight war das Memory, welches sie selbst gestalten und natürlich mit nach Hause nehmen durften.
Was aber bei diesem Thema auch nicht fehlen durfte, ist der Ausflug ins Dinosaurier Museum Aathal. Die Kinder waren begeistert von der Idee und hatten Freude alles zu sehen, was man alles an Fossilien und Skeleten von den Dinos über die Jahre gefunden hat.
Die Woche war ein voller Erfolg die Kinder hatten Freude daran, ein Teil vom Dino Erforschungsteam zu sein. Uns allen wird diese Woche noch eine Weile in Erinnerung bleiben.

Unser neuer Spieltisch

 

Wir in Fehraltorf haben einen neuen Spieltisch bekommen.

Es ist gleichzeitig ein Billiard Tisch, ein Tischfussball und ein Hockey Tisch. Zusätzlich hat der Spieltisch noch ein Schachbrett und ein Dame Brettspiel.

Zusammen mit den Kindern haben wir alles selbst zusammengebaut. Die Freude, die der neue Spieltisch ihnen bereitet hat, war gross.
Jetzt, wo der Tisch steht, sind alle Kinder begeistert und wollen am liebsten den ganzen Tag die verschiedenen Spiele spielen.

Fleissige Bienchen im Tagesstern Fehraltorf

 

Wir haben mit den Kinder fleissig gebastelt, um unseren Tagestern zu schmücken.

Alle Kinder haben ihren Beitrag geleistet, indem sie Eier ausgemalt oder Osterhasen ausgeschnitten und verziert haben und die hübschen Vögel gestalteten haben. Es hat uns allen sehr viel Freude bereitet und wir waren ein super Team.

Das Endergebnis lässt sich zu sehen.

Rückblick Sportferienbetreuung 2024

 

In den Sportferien hatten wir das Thema „Experimente“. In dieser Woche haben wir viel gebastelt und unserer Kreativität freien Lauf gelassen. Dazu haben wir für jedes Element verschiedene Experimente durchgeführt und so den Kindern gezeigt, was es alles zu erforschen gibt.

Um das Ganze noch in einem grösseren Rahmen zu vertiefen, sind wir ins Technorama gegangen und die Kinder waren richtig begeistert davon, was es alles zu sehen und auszuprobieren gab.

Es wird gebacken im Tagesstern Fehraltorf

 

Wir haben zusammen mit den Kindern Kekse gebacken.

Die Kinder waren alle richtig begeistert und haben den grossen Haufen an Teig mit voller Leidenschaft zu kleinen Kunstwerken verarbeitet.

Aber der beste Teil war natürlich am Ende das Probieren ihrer selbst gebackenen Kekse.

Nothelferkurse 2023

 

Im Oktober und November fanden unsere beiden Nothelferkurs-Tage «Notfälle bei Kindern» in Adliswil statt.
Praktischen Übungen zur Alarmierung, Überlebenskette, Erkennen der verschiedenen Symptome eines Herzinfarktes/Schlaganfalles etc. wurden unseren motivierten Mitarbeitenden beigebracht.

Ein weiterer sehr wichtiger Programmpunkt war die Reanimation bei Kindern und Erwachsenen. Ein ganz wichtiger Punkt, da es Unterschiede bei Kleinkindern und Erwachsenen bezüglich der Anwendung des Drucks beim Reanimieren gibt. In diesem Zusammenhang kam auch der Defibrillator wiederholt zum Einsatz und die entsprechende Handhabung wurde genau erklärt.

Es hat sich gezeigt, dass der praktische Teil und das damit einhergehende, mehrfache Wiederholen in Gruppen und unterschiedlichen inszenierten Notsituationen zwingend ist, einerseits um gewisse Berührungsängste zu überwinden und andererseits, um im Ernstfall sofort richtig und gezielt agieren zu können.

Unsere zwei neuen Mitarbeitenden stellen sich vor

 

Joy Strehler und Engjell Azemin sind unsere neuen Mitarbeitenden im Tagesstern Fehraltorf. Gerne möchten wir sie Ihnen kurz vorstellen:

Joy ist eine offene und freundliche Person. Sie liebt es mit anderen Menschen zu kommunizieren. Sie liebt ihre Arbeit mit den Kindern und ihr grösstes Anliegen ist es, dass es allen Kindern, welche sie betreut, gut geht. Ihre Stärke ist die Kreativität. Sie bastelt und dekoriert gerne mit den Kindern gemeinsam den Tagesstern. Für einen Spass ist sie immer zu haben und wenn die Kinder mal Trost brauchen, ist sie immer für sie da.

Engjell dagegen ist mehr der Betreuer, welcher in den Garten geht und mit den Kindern zusammen Fussball oder Alle gegen Alle spielt. Wenn die Kinder jemanden brauchen, um ein wenig Energie abzulassen, ist er genau der Richtige. Er ist immer für alle da, wenn man ihn braucht und unterstützt die Kinder dort wo es nötig ist.

Zusammen mit allen anderen Mitarbeitenden sind sie ein Team, welches sich sehr gut ergänzt. Jeder hat seine Stärken und Schwächen und jeder hilft dem anderen. So sind sie im Stande ein gutes Umfeld für die Kinder zu schaffen.

Joy und Engjell sind motiviert, dieses neue Kapitel zu starten und freuen sich sehr darauf, alle kennenzulernen.

Foto Joy Engjell 1

Rückblick Herbstferienbetreuung 2023

 

In unseren Herbstferien hatten wir das Thema Piraten. Wir führten dazu viele verschiedene Aktivitäten durch.

Am Montag besuchten wir den Zoo. Wir bestaunten das Aquarium und die verschiedenen Tiere, die es im Dschungel gibt wie z.B. Schlangen Geckos, Frösche Spinnen etc.

Als erstes begaben wir uns zu den Wassertieren. Wir sahen verschiedene Arten von Fischen und thematisierten mit den Kindern, welche für uns gefährlich sein könnten, wie z.B. Haie, wenn sie Blut riechen, Quallen die giftig sind oder auch giftige Fischarten. Als nächstes besuchten wir die Reptilien und Amphibien. Durch das Erkunden der Reptilien und Amphibien erkannten wir, welche kleinere oder grössere Gefahren es für die Piraten gegeben haben könnten. Anschliessen wurden wir hungrig und gingen zu einem Naturspielplatz und assen dort gemütlich. An diesem Spielplatz gab es einen Staudamm. Die Kinder experimentierten mit dem Wasser, setzten verschiedene Ideen um und liessen ihre Fantasie freien Lauf.

Zum Schluss besuchten wir die Masoala-Halle, die Kinder erlebten ein künstliches Dschungel Erlebnis, mit der warmen feuchten Luft und den wilden Tieren, die frei herumliefen. Wir konnten den Kindern auch ein Einblick verschaffen, bei welchen Temperaturen die Piraten einen Schatz suchen mussten und was für mögliche Gefahren auf sie lauerten.

Am Dienstag haben wir mit verschiedenen Materialien eine Schatzkarte gestaltet.
Dadurch fördern wir die Kreativität, Feinmotorik und das vernetzte Denken. Die Kinder konnten einander unterstützen und einander Inputs geben, was sie sonst noch hinzufügen könnten oder einander helfen, mit dem verschiedenen Bastelinstrumenten umzugehen.

Am Mittwoch lasen wir zusammen das Buch Kapitän Sharky, das Geheimnis der Schildkrötenkönigin. Anschliessend assen wir unser Piratenessen mit Piratenhüten, mit den Händen und mit einer Augenklappe. Dadurch dass wir mit den Händen und mit der Augenklappe gegessen haben, boten wir den Kindern eine reale Piraten Erfahrung. Für den Zvieri backten wir Hexenzwieback.

Am Donnerstag bereiteten wir eine Schnitzeljagd mit einem Schatz vor. Die Kinder durften die Schnitzeljagd selbständig ausführen. Mit der Schnitzeljagd förderten wir die Gruppendynamik, Zusammenarbeit, die Orientierung und das vernetzte Denken. Bei der Schnitzeljagd konnten sich die Kinder gegenseitig in ihre Stärken unterstützen. Am Schluss mussten die Kinder an einem bestimmten Ort den Schatz finden. Die Kinder verteilten sich und suchten nach dem Schatz, bis sie ihn gefunden haben. Im Schatz steckten Süssigkeiten, Schokoladenmünzen und ein Brief mit einem Lob drin.

Um die schönen Momente der Woche festzuhalten, bastelten wir zusammen Plakate, welche dann auch aufgehängt wurden. Die Kinder durften sich kreativ austoben und das war ein schöner Abschluss der Herbstferienbetreuung.

Sommerferienrückblick 2023

 

1.Woche

In der ersten Sommerferienwoche haben wir uns mit dem Thema „Vier Elemente“ befasst. Am Montag haben wir mit dem Thema Luft angefangen und dazu schöne Windfänger für den Garten oder als Deko für zuhause gebastelt. Es wurden viele verschiedene Farben benutzt und kreative Ideen umgesetzt.

Am Dienstag hatten wir das Thema Feuer und haben am Morgen für den Einstieg selbst Kerzen gegossen. Danach haben wir uns auf den Weg in den Wald gemacht. Im Wald angekommen, durften wir das Feuer erleben und unser Mittagessen darauf bräteln. Die vielen Gefahren des Feuers wurden besprochen und viele Kinder kannten schon einige davon.

Am Mittwoch kamen wir zum Element Erde. Die Kinder durften mit Ton eigene Figuren oder Bilderrahmen formen. So wurden die Feinmotorik und ihre eigene Kreativität gefördert. Am Nachmittag gingen wir noch auf den Waldspielplatz und haben uns dort die Erde genauer angeschaut. Uns ist aufgefallen, dass sie nicht immer gleich aussieht und es feste und lockere Erde gibt.
Am Donnerstag haben wir das Thema Wasser durchgenommen und haben dazu mit verschiedenen Farben T-Shirts gefärbt. Die Kinder durften ihr gestaltetes T-Shirt mit nach Hause nehmen.

Am Freitag haben wir die ganze Woche reflektiert und gemeinsam Plakate erstellt und diese angeschaut. Es war eine erlebnisreiche Sommerferienwoche.

2. Woche

In der zweiten Woche in unseren Sommerferien hatten wir das Thema “Kinderwerkstatt”. Wir durften täglich durchschnittlich 12 Kinder betreuen. Wir haben viele spannende Aktivitäten gestaltet. Zum Beispiel bauten wir zusammen Stiftehalter aus Ton, bemalten und pflanzten Kresse in einen Blumentopf und wir schraubten und malten uns ein Schlüsselbrett.

Durch diese drei Aktivitäten haben die Kinder ihre Kreativität, Feinmotorik und ihr Sozialverhalten gefördert, indem sie mit uns partizipieren und selbst mitentscheiden und mitgestalten durften.

Da wir das Glück hatten, dass, das Wetter mit unserer Planung übereinstimmte, konnten wir auch eine Wasserschlacht machen. Wir füllten zusammen insgesamt 300 Wasserballone mit Wasser und experimentierten mit ihnen. Wir machten viele verschiedene Wettkämpfe wie z.B. Weitwurf, wer einen Bestimmten Punkt trifft etc. Die Kinder hatten grosse Freude und wollten gar nicht mehr aufhören. Durch die Wettkämpfe konnten wir die Kinder in verschiedenen Punkten fördern, wie beispielsweise das Selbstwertgefühl, die Auge-Hand-Koordination und sie lernten ihre eigenen Emotionen und die Emotionen von anderen wahrzunehmen.

2023 haben fünf unserer kidéal-Kitas ihr 10-jähriges Jubiläum – einer davon ist der Tagesstern in Fehraltorf

 

Auch unsere Kinder feiern das 10-jährige Jubiläum des Tagessterns Fehraltorf.

Am Mittwochnachmittag, 10. Mai 2023, haben wir den Heigetsaal gemietet und dekorierten ihn für den besonderen Anlass.
Um 16:00 Uhr war es so weit und die Tore des Saals öffneten sich für die Kinder. Zuerst durften sie eine Show von Andrew Bond anschauen und an dieser teilnehmen.
Als die Show zu Ende war, gab es ein leckeres Buffet, bei welchem die Eltern, Kinder und die Mitarbeitenden zuschlagen durften. Beim Essen wurden die Gäste wie auch das Betreuungspersonal von einer Band begleitet, welche aus Schülern von Fehraltorf besteht.

Es war ein einzigartiges Fest und wir bedanken uns für die zahlreichen Besuche.